Das Ehepaar August und Helene Levy

Meldekarte von August Levy
Meldekarte von August Levy. Stadtarchiv Bielefeld, Bestand 104,3/Einwohnermeldeamt, Nr. 18.: Meldekartei Bielefeld-Mitte, 1920-1958
13. Dezember 1941
Jöllenbeckerstraße 51, 33613 Bielefeld

August Arthur Levy wurde am 21. August 1887 in Carolinensiel in Wittmund in Niedersachsen geboren. Seine Ehefrau Helene Levy geb. Heinemann wurde am 1. September 1885 in Herford geboren.

Das Ehepaar zog am 5. März 1940 vom ostfriesischen Esens in das sogenannte Judenhaus Jöllenbecker Straße 51 in Bielefeld und wurden am 13. Dezember 1941 nach Riga deportiert. Beide fanden dort den Tod.

Spur aufgenommen und Recherche
Saskia David-Gaubatz
Landesarchiv Nordrhein Westfalen – Abteilung OWL

Literatur

  • Minninger, Monika / Meynert, Joachim / Schäffer, Friedhelm (Hrsg.), Antisemitisch Verfolgte registriert in Bielefeld 1933-45. Eine Dokumentation jüdischer Einzelschicksale (Bielefelder Beiträge zur Stadt- und Regionalgeschichte, Bd. 4) Bielefeld 1985.
  • Schneider, Gertrude, Reise in den Tod. Deutsche Juden in Riga 1941-1944, Dülmen, 2008.

Quellen

  • Stadtarchiv Bielefeld, Bestand 104,3/Einwohnermeldeamt, Nr. 18: Meldekartei Bielefeld-Mitte, 1920-1958.
  • Stadtarchiv Bielefeld, Bestand 104, 3/Einwohnermeldeamt, Nr. 1402: Hausbuch, Jöllenbecker Straße 51.
Veröffentlicht am und aktualisiert am 9. Dezember 2021

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert **




Enter Captcha Here :

Themen
  • Arbeitslager
  • Ereignis
  • Jugend
  • Nazi-Organisation
  • Person
  • Verfolgung
  • Widerstand
  • Alle Kategorien aktivieren
Navigiere zu