Veröffentlicht am

Am 5. Januar 1968 nennt die Jüdische Kultusgemeinde (JKG) Bielefeld dem städtischen Amt für Wiedergutmachung (AfWg) eine Liste, die insgesamt 19 „Judenhäuser“ nennt. Sie sei auf Anordnung der Gestapo belegt worden.

StArchBI, Bestand 109,3/Amt für Wiedergutmachung, C 52.

Kommentieren Sie den Beitrag

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert **




Enter Captcha Here :